Kirschensteinkissen “Seelenwärmer”

Ein Kirschsteinkissen für deine kalten Füsse oder lieber ein Geschenk für die beste Freundin? Kirschkernkissen nähen ist super einfach und macht süchtig – also los geht’s!

Das Kirschensteinsäckli wärmt schon seit Generationen kalte Füsse und lindert in der Kalt- oder Warmanwendung kleinere Bobos und Wehwechen. Warm ins Bett gelegt dient das Säckli mit der anschmiegsamen Füllung als kuscheliger Bettwärmer. Auf dem Bauch vertreiben die warmen Kerne Krämpfe oder lindern Verspannungen. Ein schön gestaltetes Säckli mit persönlicher Kissenhülle ist aber immer auch ein Seelenwärmer – also ein richtig schönes Geschenk!

Das Kirschkernkissen ist sehr einfach selber zu machen. Es besteht aus einem Innenkissen mit der Kernenfüllung und einer Kissenhülle, welche dank dem sich überlappenden Stoff, genannt “Hotelverschluss”, ganz ohne Reissverschluss oder störenden Knopf auskommt. Klicke auf das grosse Bild, dann siehst du Schritt für Schritt wie ich vorgegangen bin. Unten siehst du die einzelnen Arbeitsschritte auch aufgeschrieben. Du kannst dir die ganze Inspiration auch ausdrucken.

In der Produktliste auf der rechten Seite findest du alle Materialien für ein Kirschsteinkissen, wie du es im Beispiel siehst (ohne Vogelmotiv). Du kannst die Liste in deinem Warenkorb beliebig abändern. Kreando wünscht dir viel Spass!

Wie wende ich das Kirschensteinkissen an? Weitere Infos zusammengefasst findest du hier in einem pdf. zum herunterladen und ausdrucken.

Anzahl
Total
Da gibt's noch mehr zu sehen

Diese Material brauchst du für dein Kirschensteinkissen:

  • 24 cm x 48 cm Baumwolle (unifarben) für das Innenkissen
  • 26 cm x 55 cm Baumwolle bedruckt (z.B. Patchworkstoff) für die Aussenhülle
  • 500 g Kirschenkerne
  • Stanzschablone zu sizzix big shot z.B. Thinlits “Joy to the world”
  • 10 cm x 10 cm Folie “Flock” oder “Glanz” zum Aufbügeln
  • Faden

Werkzeug:

  • Nähmascine
  • Bügeleisen
  • Stecknadeln
  • Stanzmaschine “sizzix big shot” und Zubehör “Multipurpose Platform Extended”
  • Lineal
  • Schneiderkreide
  • Schneiderschere oder Rollschneider

So geht’s schritt für Schritt:

  1. Wähle zwei Baumwollstoffe aus, welche dir gefallen. Einer für das Innenkissen mit der Kirschsteinfüllung und ein Stoff für die Aussenhülle. Ich habe die Stoffe aus einem schönen Stoffpaket gewählt. > Bild 1
  2. Schneide die Stoffe zu: 24 cm x 48 cm für das Innenkissen und 26 cm x 55 cm für die Aussenhülle. Wenn du das Kissen später mit Folie zum Aufbügeln verzieren möchtest, stanze jetzt das Motiv aus der Folie aus. Dies geht praktisch mit der Stanzmaschine “sizzix big shot” > Bild 2. Anleitung siehe weiter unten.
  3. Falte nun das Stoffstück für das Innenkissen einmal zusammen. Die schöne, rechte Seite schaut nach innen, der Stoffbruch (Falz) liegt unten. Fixiere die Ränder mit Stecknadeln und markiere dir oben mit farbigen Stecknadeln eine Öffnung von ca. 8 cm. Nähe das Kissen, bis auf die markierte Wendeöffnung oben, füsschentief zusammen. > Bild 3
  4. Wende das Kissen, drücke die Ecken leicht nach aussen und bügle es in die Form. Jetzt kannst du nach belieben Kirschensteine einfüllen (ca. 500 gr.) Bild 4
  5. Schliesse die Öffnung des Kissens mit Stecknadeln und nähe diese knappkantig zusammen. > Bild 5
  6. Jetzt ist die Kissenhülle aus bedrucktem Stoff an der Reihe: Falte an beiden kurzen Stoffenden den Rand zuerst 0.5 cm und dann nochmal 0.5 cm nach innen. Bügle den Umschlag fest und fixiere ihn mit Stecknadeln. Anschliessend nähst du den Saum an beiden Enden knappkantig fest. > Bild 6
  7. Jetzt wird’s etwas “tricky”: Der Hotelverschluss soll richtig liegen! Lege das Stoffstück so vor dich hin, dass die schöne Seite oben liegt. Falte den oberen Rand 5 cm nach innen und bügle ihn fest. Falte anschliessend das ganze Stoffstück zusammen, dass die schöne Seite innen liegt und alle Kanten aufeinander zu liegen kommen. Stecke die Ränder mit Stecknadeln fest. > Bild 7
  8. Nähe die Seiten füsschentief zusammen und schneide anschliessend die Nahtzugabe auf 0.5 cm zurück. Versäubere die Kanten mit Zackenstich. >Bild 8
  9. Wende das Kissen, stosse die Ecken etwas nach aussen und bügle es glatt. > Bild 9
  10. Nun ist das Bügelbid an der Reihe. Platziere das Motiv an der gewünschten Stelle und fixiere es mit möglichst viel Druck und Hitzestufe ** – ***. > Bild 10
  11. Lasse das Motiv gut auskühlen. Deine Kissenhülle ist fertig. Nun kannst du das gefüllte Innenkissen damit “anziehen” und dich freuen!> Bilder 11 – 13

Folienmotiv stanzen mit der “sizzix big Shot” Maschine und einer “Thinlits” Stanzform:

  1. Ich habe hier Folie “Flock” mit einer dünnen “Thinlits” Schablone gestanzt. Dazu braucht es das Zubehör “Multipurpose Platform Extended” (bei den neueren Maschinen ist diese bereits enthalten). Diese Plattform erhöht die dünnen Stanzformen, damit ein Stanzen überhaupt möglich ist.
  2. Ich habe ein ganz normales “Stanzsandwich” gemacht, wie ich das von den dickeren “BigZ Schablonen” gewohnt bin. Von unten nach oben: Plattform – Schneideplatte – Thinlits Schablone – Folie “Flock” – Schneideplatte. Jetzt alles schön durch die “sizzix”- Maschine durchkurbeln und ab dem schlimmen Kratzgeräusch nicht erschrecken! > Bilder 1 und 2
  3. Die Folie ist für die dünnen “Thinlits” Schablonen etwas zu dick. Ich liess mich aber davon nicht abhalten, weil mir das Motiv so gefallen hat. Die Ränder habe ich mit dem Ziehmesser oder der kleinen Stickschere einfach nachgeschnitten. Das braucht aber etwas Geduld. > Bild 3

 

Es gibt noch keine Bewertungen