Lunchbag – Osternest

Der Lunchbeutel wird zum Osternest und später wieder zum Krims-Krams Beutel: Schön, praktisch und super einfach zu nähen!

Der Lunchbag eignet sich sehr gut als Einsteiger-Näharbeit. Du musst dafür nur gerade Nähte nähen! Oder du hast schon Näherfahrung und möchtest ein schnelles Nähprojekt für die Frühlings- und Osterzeit umsetzen? Auch dann bist du bei dieser Inspiration richtig. In der Anleitung liegt das Schnittmuster in Originalgrösse bei, die Arbeitsschritte sind darin ebenfalls beschrieben. Details, Tipps und Fotos der einzelnen Arbeitsgänge findest du als Ergänzung zur Anleitung in dieser Inspiration (du kannst diese leicht selber ausdrucken).

Die Materialien in der Produktliste auf der rechten Seite reichen für zwei Lunchbeutel. Du kannst die Liste in deinem Warenkorb beliebig abändern.

Viel Spass und frohe Ostern!

Da gibt's noch mehr zu sehen

Das brauchst du für einen Lunchbeutel:

Achtung: Muss auf den Musterverlauf geachtet werden (grosse Prints wie Tropfen, Blumen mit Stiel etc.), Aussenhülle in zwei Stücken zuschneiden und beim Stoffbruch richtig zusammennähen

Werkzeug:

So geht’s Schritt für Schritt:

  1. Kopiere das Schnittmuster oder schneide es direkt mit einer Bastelschere aus. > Lunchbag: Bild 1
  2. Falte den Stoff für die Aussenhülle und die Innenhülle so zusammen, dass die schönen Seiten nach Innen zu liegen kommen und der Falz (=Stoffbruch) unten ist. Lege das Schnittmuster darauf und achte auf die Bezeichnungen (“obere Kante” und “Stoffbruch”). > Lunchbag: Bild 2
  3. Schneide den Stoff für die Aussenhülle genau der Linie entlang aus. Mach dasselbe beim Stoff für die Innenhülle aber gib bei der oberen Kante noch 2 cm Stoff dazu (für den Saum) > Lunchbag: Bild 3a und 3b
  4. Klebe das Hakenband und das Flauschband an der markierten Stelle auf den Aussenstoff (mit Doppeltape) > Lunchbag: Bild 4
  5. Nähe das Klettband schmalkantig fest. > Lunchbag: Bild 5
  6. Klebe nun beliebig viele Webbandstreifen mit einem Stück Doppeltape auf den Aussenstoff und nähe diese ebenfalls schmalkantig (ganz am Rand) fest.> Lunchbag: Bild 6
  7. Verziere beide Seiten gleich > Lunchbag: Bild 7
  8. Falte den Aussenteil so zusammen, dass rechte auf rechte Seite zu liegen kommen und fixiere die Arbeit mit “Wonderclips”. Nähe die Aussenhülle 1 cm tief, der Seitenlinie entlang zusammen. Verfahre mit dem Innenstoff genau gleich. >Lunchbag: Bild 8
  9. Ecken nähen: Ziehe die Ecken etwas des Aussenstoffes auseinander bis beide Nähte aufeinander liegen. Fixiere sie mit Stecknadeln oder Wonderclips. > Lunchbag: Bild 9
  10. Nähe füsschentief der Kante entlang. Nun ist der Aussensack fertig genäht, du kannst ihn wenden.> Lunchbag: Bild 10
  11. Nähe die Ecken des Innenstoffes genau gleich wie beim Aussensack> Lunchbag: Bild 11
  12. Falte nun an die obere Kante des Innenbeutels zuerst 1 cm und dann noch einmal 1 cm nach Innen (doppelter Saum). Bügle diesen mit dem Bügeleisen fest. > Lunchbag: Bild 12
  13. Stecke den Innenbeutel in den Aussenbeutel. > Lunchbag: Bild 13
  14. Fixiere den Saum an der oberen Kante mit Wonderclips und nähe diesen schmalkantig fest. Lunchbag: Bild 14

Geschafft- Bravo, dein Lunchbag oder dein Osternest ist fertig!

Es gibt noch keine Bewertungen