Sitzsack "Curvy" aus Heavy Canvas in dunklem Rotton

Mein neuer Lieblingsplatz!

Mach es dir richtig gemütlich: Mit dem selbstgenähten Sitzsack „Curvy“ formst du dir mit deinem Körper deinen ganz persönlichen Lese- Ausruh- und Fernsehplatz! Jedes Mal anders, jedes Mal neu und immer genauso, wie es deiner Stimmung entspricht. Wenn der Sack nicht im Gebrauch ist, ist er zudem ein stylishes Element in jedem Wohn- oder Kinderzimmer.

Der Sitzsack besteht aus 4 einfachen Schnittteilen, welche mit geraden Nähten zusammengenäht werden. Ausserdem ist das Einarbeiten des Reissverschlusses nicht kompliziert. Dies macht ihn auch für weniger geübte NäherInnen und SchülerInnen einfach umsetzbar. Das Beste: Die Videoanleitung (als Ergänzung zur Anleitung mit Schnittmuster), zeigt dir Schritt für Schritt, wie du vorgehen musst :-).

Wir haben alle Materialien für den Sitzsack aus robustem Canvas in dunklem Rotton, wie du ihn auf den Bildern siehst, in eine Produktliste gepackt. Diese kannst du so in deinen Warenkorb klicken. Die Stoffmenge ist für die „normale“ Grösse berechnet. Wenn du die Junior-Variante nähen möchtest, kannst du die Stoffmenge im Warenkorb auf 3.1 m anpassen. Die erforderlichen Styroporperlen findest du im Fachhandel (auch online).

Sitzsack nähen, so geht’s:

 

Beschreibung

Gut zu wissen:

Grösse des Sitzsackes „Curvy“: Bodendurchmesser: 87 cm, Höhe 100 cm

Grösse des Sitzsackes „Curvy“ Junior: Bodendurchmesser: 87 cm, Höhe 80 cm

  • Die Grösse des Sitzsacks „Curvy“ eignet sich für SchülerInnen, Jugendliche und Erwachsene. Der Sitzsack „Curvy“ Junior ist für kleinere Kinder, etwa bis zum Schuleintritt, geeignet. Das Boden- und das Oberteil sind bei beiden Modellen identisch. Die Seitenteile beim „Junior“ um ca. 20 cm verkürzt.
  • Der Sitzsack besteht aus einem Oberteil in Sechseckform und einem Boden, ebenfalls einem Sechseck mit verdecktem Reissverschluss. Dieser dient uns als Öffnung zum Befüllen. Die 6 Seitenteile haben alle dieselbe Form und Grösse.
  • Wir empfehlen dir, einen Stoff mit hoher Scheuerfestigkeit zu verarbeiten. Zum Beispiel einen festen Canvas, einen Deko- Polsterstoff oder sogar einen speziell robusten Outdoorstoff.
  • Der Sitzsack funktioniert gut ohne Innensack, wenn er nur sehr selten gewaschen werden muss. In dem Fall füllst du die Styroporkügelchen in eine Kartonbox oder einen grossen Sack. Es macht nichts, wenn noch wenig Füllung in der Hülle drin bleibt, bei gerschlossenem Reissverschluss lässt sich der Sack auch damit gut in der Waschmaschine waschen.
  • Wenn du deine Sitzsackhülle oft waschen möchtest, nähst du am besten einen Innensack. Diesen nähst du in derselben Grösse wie die Aussenhülle. Du kannst dafür einen leichteren Baumwollstoff verwenden. Befüll den Innensack nur etwa mit der halben Füllmenge, zieh anschliessend die Aussenhülle darüber und befülle ihn noch mit der restlichen Füllung.

Das braucht's für einen Sitzsack "Curvy":

Stoffempfehlung:

Materialbedarf Sitzsack Curvy (Curvy Junior):

Werkzeug:

Schwierigkeitsgrad: ** (ziemlich einfach)

 

Produktbewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.