“Wrap it” – Hülle für Tablet & Co aus Wollfilz

Da fühlen sich Handys, Laptops und Tablets rundum wohl, denn diese natürlich weichen Hüllen sind nur für sie reserviert!

Unsere elektronischen Begleiter müssen einiges aushalten und brauchen, um möglichst lange für uns da zu sein, eine gute und schöne Schutzhülle. Filz erfüllt diese Funktionen optimal – wir mögen das unkomplizierte und vielfältige Material sehr. Alle Hüllen sind einfach zu nähen und haben dank der spannenden Materialien eine grosse Wirkung. Also nichts wie ran, wähle die Hülle aus, welche am besten zu dir passt und «wrappe» deine Lieblingsgeräte!

Die Anleitung ist so gemacht, dass du die Grösse deiner Filzteile einfach selber herleiten kannst. Es ist also egal ob du ein kleines Smartphone oder eine grosse Laptophülle einpacken möchtest. Ebenfalls ist im Detail beschrieben, wie du mit dem natürlichen und hochwertigen Wollfilz am besten umgehst, damit beim Nähen nichts schiefgeht.

Auf der rechten Seite findest du eine Produktliste mit allen Materialien, wie sie für die 4 Teile auf dem Hauptbild gebraucht wurden. Gummiband ist von jeder Art jeweils 0.5 m dabei (inklusive schönes Lurexband). Du kannst in deinem Warenkorb beliebig andere Gummibänder und Wollfilzbogen dazulegen, wegnehmen oder die Mengen anpassen.

Übrigens: Alle Farben aus unserer Wollfilzkollektion sind meliert und haben kleinste, bunte Einschlüsse. Dies hilft enorm beim Kombinieren mit anderen Farben und Materialien. Es passen viele Gummibänder und auch fast alle paperTEX-Farben (für die Riemen) zu diesem Naturprodukt.

Da gibt's noch mehr zu sehen

Schwierigkeitsgrad: *(*)

Das brauchst du für eine Hüllen-Kollektion aus Wollfilz:

Aus dem Nähzimmer und der Werkzeugkiste:

Tipps im Umgang mit Wollfilz:

  • Schneide den Filzstoff am einfachsten mit einem Rollschneider auf einer Schneidunterlage. Achte darauf, dass du den Rollschneider senkrecht hälst. Bei 3 mm dickem Filz ist eine schräge Kante bereits sichtbar
  • Miss genau und schneide exakt zu, nachträgliche Korrekturen sind zwar möglich aber oft unschön
  • Nähe die Nähte nicht zu knappkantig, der Filz rutsch sonst schneller weg, Erfahrungsgemäss sind 0.5 cm ideal (knapp füsschentief). Nähe nicht mit langer Stichlänge (3.5)
  • Benutze eine starke Universal- oder eine Jeansnadel. Mach mit einem kleinen Randstück eine Nähprobe. Und wenn mal was schiefgeht: Nähte lassen sich etwas mühsam auftrennen, es sind später aber keinerlei Nähspuren sichtbar :-)
  • Wenn du deine Hülle reinigen musst, machst du das am besten vorsichtig mit einem feuchten Lappen. Achte darauf, dass du die schmutzige Stelle mit Abtupfen säuberst – niemals mit Reiben

 

Es gibt noch keine Bewertungen