DIY “Veggiebag” aus Netzstoff

Nie mehr Plastikbeutel: Ab ins Netz mit den süssen Früchten und dem knackigen Gemüse!

Wer kennt sie nicht, die vielen dünnen Plastiksäckli, welche wir mal für mal vom Grossverteiler nach Hause tragen und bald wegschmeissen. Es geht auch anders: Mit wenig Geld und etwas Zeit nähst du dir viele Säckchen aus Netzstoff, die immer wieder verwendet werden können. Mit nur 10 g pro Beutel fallen sie auf der Waage kaum ins Gewicht und transportieren dir die Früchte und das Gemüse schön sortiert nach Hause. Die Klebeetiketten mit Gewicht und Preis des Inhaltes haften prima auf dem Netzstoff und lassen sich daheim auch wieder ablösen. Damit du lange an den schönen Säckchen Freude hast, wäschst du sie beliebig oft in der Waschmaschine (bei max. 30°).

Rechts in der Produktliste findest du alle Materialien für jeweils 3 Säckchen in mittlerer Grösse pro Farbe (also Total 9 Veggiebags), mit entsprechender Paracordfarbe. Alle Materialien lassen sich in deinem Warenkorb beliebig ergänzen oder streichen.

Kordelstopper in schwarz oder transparent gibt’s hier.

Anzahl
Total
Da gibt's noch mehr zu sehen

Das KREANDO Team hat Erfahrungen gesammelt und empfiehlt dir:

  • Paracord läuft in der Waschmaschine bei 30° etwa 5% ein. Also ca. 2 cm länger zuschneiden.
  • Ein Kordelstopper ist zwar praktisch, der Beutel schliesst aber auch gut ohne Stopper und das Gewicht verringert sich entsprechend.
  • Für die Kassiererin ist wichtig, dass die Produkte gut durch das Netz hindurch sichtbar sind. Alle drei Netzstoffe bieten beste Durchsicht!
  • 1 Netz ist zu wenig (wer will schon Früchte und Gemüse in einen Sack stopfen). Am besten nähst du dir ein paar Beutel gleichzeitig – so gehts am schnellsten. Im grossen Sack mit Kordelstopper lassen sich alle kleinen Beutel verstauen. Alle haben bereits einen festen Platz in KREANDO’s Einkaufstasche gefunden.
  • Die mittlere Beutelgrösse empfinden wir als ideale Grösse.

Das braucht’s:

Mittlerer Sack: Endgrösse: ca. 32 cm hoch und 23 cm breit

Grosser Sack: Endgrösse: ca. 37 cm hoch und 28 cm breit

So geht’s Schritt für Schritt:

  1. Schneide aus Schnittmusterpapier oder noch besser aus einem Kartonrest die gewünschte Stoffgrösse aus. Lege die Kartonschablone auf den Netzstoff und fahre mit dem Rollschneider der Kante entlang.
  2. Lege an beiden kurzen Seiten 3 cm von der oberen Kante nach unten ein Stück Netzstoff ca. 0.5 cm nach innen und fixiere den Umschlag mit Stecknadeln (Anleitung “Veggiebag” Bild 1).
  3. Nähe den Umschlag knappkantig fest. Achtung: Netzstoff zieht sich beim Verriegeln zusammen. Also Fadenenden besser verknoten.
  4. Nun faltest du die obere lange Seite zweimal 1 cm nach innen und fixierst den Saum mit Stecknadeln (Anleitung “Veggiebag” Bild 2).
  5. Nähe den Saum ebenfalls knappkantig fest.
  6. Falte jetzt den Netzstoff rechte auf rechte Seite zusammen und fixiere untere und rechte Seite mit Stecknadeln (Anleitung “Veggiebag” Bild 3).
  7. Nähe die Seiten füsschentief zusammen. Wende nun den Beutel und ziehe das Paracord mit Hilfe einer Sicherheitsnadel durch den Tunneldurchzug (Anleitung “Veggiebag” Bild 4).
  8. Wenn du möchtest, steckst du jetzt noch die beiden Paracordenden durch den Kordelstopper und verknotest die Enden anschliessend (Anleitung “Veggiebag” Bild 5).
  9. Fertig, deine erste “Veggiebag” ist parat für den Einkauf! (Anleitung “Veggiebag” Bild 6)

 

Es gibt noch keine Bewertungen