Freizeittasche "Weekender-Kids" aus Rucksacknylon "light"

Frisch, frech und einfach nur boahhh – megaschön!

Der sieht aber richtig cool aus. So einen Weekender im Colorblocking-Style wünsch‘ ich mir auch! Der neue Rucksacknylon „light“, in leichter und wunderbar weicher Qualität, eignet sich hervorragend, um den Weekender robust und trotzdem schön leicht und soft zu gestalten. In der Maschine waschbar und wasserfest? BINGO!

Die etwas kleinere Ausgabe des Weekenders (in der Anleitung „Weekender“ von KREANDO enthalten), ist das ideale Taschenformat für Schulkinder und Teenies. Sie ist – mit wasserfesten Materialien, wie Rucksacknylon, umgesetzt – wetterfest und beinahe unverwüstlich. Trotz des etwas kleineren Volumens bietet sie erstaunlich viel Platz für Kleidung und Zubehör. Dank der vier Zusatztaschen finden auch die Wertsachen ihren sicheren Aufbewahrungsort. Also absolut auch ein Wunschkandidat für die Mama oder den sportlichen Papi:-)

In der Produktliste anbei findest du alle Materialien inkl. Accessoires, wie sie für den „Weekender-Kids“ im Colorblocking-Style auf den Bildern gebraucht wurden. Die Umsetzung ist auch für Schülerinnen und Schüler problemlos möglich. Tipps und Tricks siehe unten. Die bebilderte Anleitung mit Schnittmusterbogen findest du hier. Du kannst die Produktliste in deinem Warenkorb beliebig ändern (Produkte löschen, Mengen anpassen). Viel Spass!

Tipps:

  • du möchtest den Reissverschluss nur einfarbig einnähen? Mit der Bordeauxfarbe sieht das super aus. Lösche dazu in deinem Warenkorb den Reissverschluss (hautfarbe) aus der Liste, ebenfalls den Zipper (hautfarbe). Erhöhe die Menge beim Zipper (bordeaux) auf 3 Stk sowie die Reissverschlussmenge auf 0.8m!
  • mit den Stoffresten und dem Reissverschlussrest schneiderst du dir zusätzlich noch ein Necessaire „OOPEN“ oder ein anderes Täschchen :-).
  • Weitere Nähideen und andere Weekender-Inspirationen mit Produktlisten, findest du ebenfalls bei uns im Shop.

 

Beschreibung

Das braucht's für die Weekender Kids-Variante:

Tipps und Tricks zum Colorblocking

Schneide folgendermassen zu:

  • Teil A: 1 x aus aus Rucksacknylon "light" in Hellpetrol
  • Teil B1: 1 x aus Rucksacknylon "light" in Pastellmint
  • Teil B2: 1 x aus Rucksacknylon "light" in Pastellmint für den Aussenstoff und 1 x aus Rucksacknylon "light" in Senfgelb für den Futterstoff
  • Teil C: 2 x aus Rucksacknylon "light" in Dunkeloliv (anstelle von Cordura) und 1 x in Senfgelb für das Taschenfutter
  • Teile E und D: je 1 x aus Rucksacknylon "light" in Pastellmint für den Aussenstoff und 1 x in Senfgelb für das Taschenfutter
  • Teil F: 1 x aus Rucksacknylon "light" in Senfgelb

So geht's:

  1. Anders als in der Anleitung, wird das Gurtband bei den Trageriemen vor dem Zusammennähen noch mit einem gestreiften Ripsband verziert. Steppe dafür das Ripsband mittig auf das Gurtband aus Bio-Baumwolle (knappkantig, mittig).
  2. Reissverschluss 2-farbig: den zweifarbigen Reissverschluss kannst du enfach selber kombinieren, indem du je eine Reissverschlussseite von zwei Reissverschlussfarnben zusammen kombinierst. Wenn du es gerne einfacher magst, lässt du den rosa Reissverschluss weg. Nur Bordeaux sieht ebenfalls superschön aus! Mit dem Reissverschlussrest kreierst du ganz einfach ein Necessaire im Colorblockingstyle....oder einen zweiten Weekender....oder einen Rucksack...

 

Produktbewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.